Dionne Bromfield: Der neue Stern am Soul-Himmel

Dionne Bromfield ist mit Ihrem jungen Alter bereits auf dem weg, ein großer Star am Musikhimmel zu werden. Denn die Patentochter der verstorbenen Amy Winehouse brachte im Sommer 2011 ihr zweites Album heraus und ist gerade einmal 15 Jahre. Doch die kleine Soul-Diva hat das Talent zu einer großen Sängerin zu werden. Im Folgenden erfahren Sie, was das Besondere an ihren beiden Alben ist und welche Songs Sie begeistern werden.

Erstes Album mit Black-Music Hits

Dionne Bromfield wurde am 1. Februar 1996 in London geboren und entdeckte für ihre Leidenschaft zum Gesang. Bereits mit zehn Jahren nahm sie Gesangsunterricht. Schließlich nahm ihre Patentante Amy Winehouse sie unter ihre Fittiche und machte sie mit dem Musikproduzenten Jon Moon bekannt, der das erste Album produzierte, auf dem Dionne Coverversionen bekannter Black-Music-Interpreten sang.

Introducing Dionne Bromfield

2009 erschien dann ihr offiziell erstes Album, das das Mädchen europaweit bekannt macht. Obgleich manche Songs auf diesem Longplayer noch das junge Alter der Sängerin verraten, wie „Foolish little Girl“ besitzt Dionne doch eine ausdrucksstarke Stimme. Wer das Album hört, stellt sich vor, der junge Teenie sitzt gemütlich auf der Kindercouch und singt über alltägliche Probleme und was Teenies in diesem Alter beschäftigt. Trotzdem zeigen die Songs bereits, welche Potenzial in ihr steckt, was sie mit dem zweiten Album weiter unter Beweis stellte.

Good for the Soul

In dem zweiten Album „Good for the Soul“, das 2011 erschien, wirkt Dionne weniger kindlich und zeigt mehr, wie sehr sie sich in den vergangen zwei Jahren weiterentwickelt hat. Die Songs singt sie voller Gefühl, so dass sie zurecht bereits als zukünftiger Soul-Star gefeiert wird. Ihr Song „Yeah Right“ gehört zur Gute-Laune-Musik auf den MP3-Player und läuft im Radio rauf unter runter. Ihre Fans dürfen auch in Zukunft große Hits und eine tolle Stimme von ihr erwarten.

Bild: MarkMysoe cc-by-sa 3.0