Gitarre für Anfänger: Tipps für Fingerübungen

Gitarre für Anfänger: Tipps für Fingerübungen

Fingerübungen sind für das Gitarrenspiel immer von Bedeutung. Nicht nur Anfänger, auch geübte Gitarrenspieler trainieren regelmäßig und systematisch ihre Finger und Hände. Für Sie als Anfänger kann zu Beginn der richtige Einsatz der Fingerkuppen schwierig sein. Auch der voneinander unabhängige Einsatz fällt nicht jedem anfangs leicht. Kinder tun sich hier weniger schwer als Erwachsene. Das heißt aber nicht, dass nicht auch Erwachsene sehr gut und zügig lernen können, auf der Gitarre zu spielen.

Wichtig für Ihren Lernerfolg ist, dass Sie sich eine Gitarre zulegen, mit der Sie gut zurechtkommen. Sie sollte nicht allzu schwer sein, und Sie sollten sie gut im Griff haben können. Lassen Sie sich beim Kauf gut fachlich beraten. Nehmen Sie im besten Fall jemand mit, der sich mit den Instrumenten gut auskennt und vielleicht sogar Musik studiert hat.

Machen Sie die Finger fit

Für etliche Akkorde und Spielweisen brauchen Sie sehr schnelle Fingerreaktion, Kraft in Fingern und beim Spiel mit den Fingerkuppen und Kraft im Unterarm. Das sind die Bereiche, die sie gut trainieren sollten. Wärmen Sie ihre Finger und Handgelenke vor dem Spiel ruhig auf. Machen sie Trockenübungen, indem Sie die Finger unabhängig voneinander auf und nieder bewegen, die Fingerkuppen verschiedener Finger beider Hände fest gegeneinanderdrücken, den Daumen abwechseln gegen die übrigen Fingerkuppen drücken. Lockern Sie zwischendurch gut die Hände. Schütteln Sie die Finger aus, machen Sie Greifbewegungen.

Solche Übungen sollten Sie auch unabhängig vom Spiel immer wieder machen. Sie werden sehen, um wie viel beweglicher und einsatzfähiger Ihre Finger werden. Die einzelnen Griffe fallen dann leichter beim Gitarre lernen.

Mit einfachen Übungen beginnen

In einem Musikunterricht werden Ihnen bestimmte Übungen beigebracht und Aufgaben gestellt. Wenn Sie allein lernen oder mithilfe von Freunden, dann besorgen Sie sich auf jeden Fall ein paar gute Bücher zum Lernen. Sehen Sie sich im Internet Anleitungen für die Übungen der einzelnen Akkorde an. Sie finden hier auch Anleitungen ohne Noten das klassische Gitarrenspiel zu lernen. Beginnen Sie mit den einfachsten Grundgriffen und gehen Sie erst weiter, wenn Sie diese beherrschen. Spielen Sie einzelne Riffs wiederholt bis sie „sitzen“ und gehen Sie dann erst an einen Song. Haben Sie bei den ersten Übungen Ausdauer und Geduld.

Bild: panthermedia.net Yvonne Prancl