Wie melde ich einen Autounfall der Versicherung?

Jeden Tag kommt es auf den Straßen in Deutschland zu Verkehrsunfällen, die meistens mit Blechschäden enden. Aber selbst wenn in einem Unfall alle Beteiligten unverletzt blieben, beginnen danach die Verhandlungen mit der Versicherung. Schließlich muss der Schuldige für den Schaden aufkommen. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Schaden bei der Versicherung melden und welche Konsequenzen ein Unfall auf die Versicherung hat.

Der Schuldige muss zahlen

Grundsätzlich muss der Schuldige für den entstandenen Schaden aufkommen, wenn sich die anderen Beteiligten entsprechend der Straßenverkehrsordnung verhalten haben. Dabei ist zwischen einen fremd- und einem selbstverschuldeten Unfall zu unterscheiden, da dies Konsequenzen auf die Konditionen der Kfz-Versicherung hat. Denn haben Sie den Unfall verursacht oder mit verschuldet, muss Ihre Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden bezahlen. Tragen Sie dagegen eine Teilschuld, wird die gesamte Schadenssumme zwischen den Schuldigen aufgeteilt und sie sollten sofort Ihre Kaskoversicherung und Kfz-Police verständigen.

Schadenansprüche bei Autounfällen

Wenn Sie den Wagen in einer Werkstatt, um Kratzer im Autolacke entfernen zu lassen oder weitere durch den Unfall entstandene Schäden zu beheben, hängt die Schadensabwicklung von der Höhe ab. Liegt der Betrag unter 750 Euro reicht die fertig Rechnung über die Reparaturkosten. Wichtig, unterschreiben Sie kein Formular für einen Pauschalbetrag, da dieser meist unter den Reparaturkosten liegt. Bei größeren Schäden ist es ratsam, einen Sachverständigen mit der Begutachtung des Schadens zu beauftragen.

Auswirkungen auf die KFZ-Versicherung

Wenn Sie unverschuldet in einen Autounfall geraten, ist die Versicherung des Verursachers für den Schadensersatz zuständig und es gibt keine Auswirkungen auf Ihre Prämien. Haben Sie jedoch einen Unfall im Ausland oder in Deutschland verursacht oder tragen eine Teilschuld, müssen Sie mit einer schlechteren SF-Klasse rechnen. Außerdem werden Sie wahrscheinlich höhere Beiträge zahlen müssen. In diesem Fall lohnt sich ein Kfz Versicherungsvergleich, zwar informiert sich der neue Anbieter über Ihre SF-Klasse, aber trotzdem zahlen Sie oft weniger. Aus diesem Grund sollten Sie sich rechtzeitig über die Kündigungsfristen informieren, denn unter gewissen Umständen gibt es ein Sonderkündigungsrecht. Zur besseren Übersicht hilft Ihnen dieser Link hier gibts einen Kfz Versicherung Vergleich erstellen.

Aufgabe der Polizei bei einem Autounfall

Bei größeren Sachschäden, verletzten Personen oder wenn die Schuldfrage unklar ist, sollten Sie die Polizei einschalten, die daraufhin einen Unfallbericht erstellt. Gibt der Verursacher Ihnen keine Versicherungsdaten oder wissen Sie nur die Personalien, erfahren Sie per Telefon oder E-Mail unter dem Zentralruf der Autoversicherer die Versicherung des Verursachers.

Bild: panthermedia.net pavel vorobyev