Hello Kitty Merchandising: Wie eine Manga-Katze die Welt eroberte

Ursprünglich nur für kleine Mädchen entwickelt, ist die kleine Katze Kitty heute ein fester Bestandteil im Leben von vielen Frauen. Hello Kitty war als Spielzeug für Kinder gedacht und hat mittlerweile die ganze Welt erobert und das mit unzähligen Variationen und jedem nur erdenklichen Merchandising.

Wie aus einer Idee Kult wurde

Die Kultfigur Hello Kitty entstand 1974 in Anlehnung an die Katze aus dem Buch „Alice hinter den Spiegeln“ von Lewis Caroll. Ursprünglich sollte sie sich an der japanischen traditionellen Glückskatze orientieren. Doch nachdem eine Mitarbeiterin der japanischen Firma Sanrio die kleine weiße Katze mit der Schleife gezeichnet hatte, entwickelte sie sich schnell zum Markenzeichen des Unternehmens. 1976 begann Sanrio mit der Vermarktung von Hello Kitty, ohne zu ahnen, welchen Boom die kleine Katze auslösen sollte. Gab es zuerst nur Geldbörsen von Hello Kitty, brachte die Firma bald neue Produkte wegen der großen Nachfrage auf den Markt. Heutzutage reicht die Auswahl von Schreibwaren über Bilder, Plüschtiere, Kinderspielzeug, Kleidung, Schulsachen sowie viele weitere Artikel.

Die verrückte Hello Kitty Welt

Abgesehen von der Hello Kitty Mode für Mädchen und Frauen in jedem Alter und auch den dazu passenden Accessoires, gibt es aber auch sehr verrückte Dinge, die das Bild des kleinen Kätzchens zieren. Flugzeuge zum Beispiel und auch Sexspielzeuge. Die chinesische Airline EVA hat ihre Flugzeuge zur Freude der kleinen und auch großen Passagiere über und über mit Hello Kitty Motiven beklebt. Auch wenn es um die Fingernägel geht, muss sich ein echter Hello Kitty Fan keine Sorgen machen, denn es gibt auch die entsprechenden Kunstnägel mit dem Portrait der Katze oder auch das passende Handy-Cover für alle Geräte. Hello Kitty Puppen in allen Größen und Ausführungen können schon mal für eine Massenhysterie sorgen, wie in einem Fast Food Restaurant in Singapur, das die Puppen zum Menü verschenkte. Dabei gab es mehrere Verletzte.

Hello Kitty und kein Ende

Heute gibt es nicht nur Hello Kitty auf allen möglichen Artikeln, sondern auch gleich zwei Freizeitparks, die sich dem Thema widmen. Harmonyland und Sanrio Puroland heißen die beiden Parks in Japan, in denen sich einfach alles um die kleine Katze dreht. Ein dritter Park soll in drei Jahren fertiggestellt werden, denn die Nachfrage der Fans ist einfach zu groß.

Bild: panthermedia.net Michaela Strauch