Online-Wohnungssuche: Vorsicht bei Vorkasse

Online-Wohnungssuche: Vorsicht bei Vorkasse

Wohnungen online auf einer der zahlreichen Plattformen für Immobilienanzeigen zu suchen ist das einfachste sich ein umfangreiches Bild von seiner zukünftigen Wohngegend zu machen. Die Zeiten in denen man mühevoll Zeitungen wälzen und Vermieter anrufen musste sind dank Suchmaschine und E-Mail Verkehr in den meisten Fällen Geschichte. Allerdings birgt die neue anonyme Technik auch Schlupflöcher für findige Betrüger. Sie legen Lockangebote auf den Plattformen an und versuchen leichtgläubige Opfer zu finden. Leider klappt deren Masche recht häufig.

Das Grundschema sieht so aus, dass eine Immobilie in Deutschland, oder eine Immobilien in Österreich mit einem Preis weit unter dem Marktwert, bzw. ortsübliche Mietpreis angeboten werden. Zudem befindet sich die Wohnung in einer Großstadt und verfügt natürlich über eine Top Ausstattung. Auf solche Lockangebote fällt man natürlich schnell rein, denn wollen Sie unnötig viel Geld für eine Top Wohnung zahlen?

Die Betrugsmasche mit Vorkasse

Wenn Sie sich nun mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, wir er Ihnen relativ schnell mit einer ausführliche Mail, gerne auch auf Englisch, antworten. In dieser Mail sendet er Ihnen weitere Fotos, die den herausragenden Zustand der Wohnung dokumentieren und wird Ihnen mitteilen, dass er sich zur Zeit im Ausland befindet, Ihnen aber gerne den Schlüssel zur Besichtigung sendet. Dies möchte er natürlich nicht einfach so machen, da er Angst vor Betrügern hat und bittet Sie eine Kaution bei Western Union zu hinterlegen. Sobald das Geld eingezahlt wurde wird er Ihnen den Schlüssel senden und Sie können sich die Wohnung anschauen. Etwa gleich, aber etwas anders sieh die neue Masche der Betrüger aus. Auch hier gibt der vermeintliche Wohnungsbesitzer vor im Ausland zu sein, oder zu wohnen, würde aber für die Besichtigung extra nach Österreich kommen. Damit er nicht umsonst die Strapazen auf sich nimmt, bitter er um Hinterlegung einer Kaution bei Western Union und wird dann nach Österreich reisen.

Beide haben ab dem Zeitpunkt einen gleichen Verlauf, Sie bekommen weder einen Schlüssel, oder Besuch, noch bekommen Sie Ihr Geld wieder. Der vermeintlich Wohnungsbesitzer wird sich auch nicht wieder bei Ihnen melden, denn ihm gehört die Wohnung nicht, er hatte es nur auf das Geld abgesehen. Western Union kann Ihnen die Kaution auch nicht auszahlen, da es keinen Treuhandservice besitzt, wenn Sie also Geld als Sicherheit transferieren, wird der Empfänger es abheben und Sie haben keine Chance es zurück zu bekommen.

Wir erkennt man einen seriösen Anbieter?

Grundsätzlich sind nicht alle Anzeigen von Betrügern geschaltet und Sie können beruhigt auf die Inserate eingehen. Gerade Immobilienmakler sind immer eine sichere Adresse für Wohnungssuchende. Informieren Sie sich zudem in Vorwege über die ortsüblichen Mieten und werden misstrauisch, wenn jemand einen Preis weit unter Marktwert anbietet. Sollten Sie einen Betrug vermuten, wenden Sie sich an den Herausgeber der Immobilienplattform, er wird das Angebot genau prüfen und gegebenenfalls löschen.

Bild: panthermedia.net Katharina Helmers